KunstforumPanorama_Slider_Desc
ElkeMeyerStonies_Slider
BarbaraPier_Slider
GabrieleKurthSchell_Slider_neu
EleRunge_Slider_neu
BarbaraGuthmann_Slider
Marina Krog Plissee, Aquarius
PamelaCoates_Slider
AnnaWuerth_Slider_neu
M.Hahn EFFIE BRIEST 30 x 15 x3cm 2018
A.Reher_Tableaux "und stopp!"_LW 15 x 15 cm, handcolorierte Foto
MonaWolfs_Slider
Martina Detjen_apocalypse1_ 90x70cm_Direktdruck auf AluDibond_20
K. Ortleb_Slider
SibylleHauswald_Slider
KarinLieschke_Slider
JacquelineChristiansen_Slider
ChristinaQuilitsch_Slider
H.SchulzMons_Slider
AstridKrueger_Slider
AnjaWitt_Slider
Monika Lutz_Slider
JulianeSommer_Slider
JohannaWunderlich_Slider
ViktoriaMeienburg_Slider
Julia Hühn-eSimon_Netzwerk_Stolagefilzt_2020
Heike Suzanne Hartmann-Heesch_Slider
CarmenHillers_Slider
FrancescaCogoniHempling__Slider
KatrinMüller_Slider
AndreaRausch_Slider
ArianeForkel_Slider
UteMetaKühn_Slider
AstridVehstedt_Slider
GabrieleWendland_Slider_neu
UlaDahm_Slider_neu
KarinWeissenbacher_Slider
Helga Albrecht ·Stiller Ozean · 20217 · 3 Fotografien
GiselaMeyerHahn_Slider
TillaLingenberg_Slider
HalinaBober_Sliderfoto
HannaMalzahn_Sliderfoto
AnnaAnderson_Sliderfoto
KerstinPetersen_Sliderfoto
BarbaraLorenzHoefer_Slider
MarciaLemkeKern_Slider
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Steinzeug Kräuterhalter
farmersm.doc
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
GundulaThors_Slider
AlexandraHinzWladyka_Slider
x-default
MargittaSchenk_Slider
KorneliaKirwald_Slider
JuttadeVries_Slider
LillimorMahlstaedt_Slider
Claudia_Ruediger_Slider
GabrieleWalter_Slider
PetraKlischat_Slider
CarolinBeyer_Slider
UrsuUnbehaun_Slider
SusanneBehrens_Slider
Marjon_Reinsberger_Slider
Simone Fezer_Detail Ausstellungsansicht tipping point_Glasmuseum
claudia_hoffmann_Slider
Holstein-Sturm_Slider
2020-05-27_16-17-22_649x
MaraScholz_Slider
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
SibylleHoffmann_Slider_neu
GiselaMilse_Slider_neu
UrsulaVerburg_Slider_neu2
Bettina-Niemeyer_Slider
Essaouira_2015_Annette_Falck
Daria Karmina Iossifova_Sliderfoto
Ute Wilke-Du-und-Ich-175x145cm-Acryl-und-Pigmente-auf-ungrundier
MariaJankovaNoller_Sliderfoto
Marouf_Sliderfoto
1 Almut E. Broër earth hour I watercolor 35x50cm 2018
Eva Wehdemeyer_Sliderfoto
Andrea Meyer_Sliderfoto
HeidemariaThiele_Sliderfoto
UlrikeSchuechler_Sliderfoto
Anne Schroeder, Meise, Monotypie, 2019
Katja de Vries_Sliderfoto
KarinNennemann_Sliderfoto_Foto_KerstinSchomburg
Ulrike Isensee_sliderfoto
Anne Andersson_sliderfoto
Gudrun Arp_sliderfoto
SONY DSC
Ingrid Ullrich_sliderfoto
Alexandra Albrand_sliderfoto
Ana Miceva_Sliderfoto
Ewelina_Nowicka_Slider
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
ElkePieprzyk_Slider_neu
BibiGündisch_Slider_neu2
Christine Grandt Treibholzkunst-SiSaSägezahn-Assemblage-2020
Claudia Craemer_Sliderfoto
KathrinBickMüller4_Slider
previous arrow
next arrow
PlayPause

Fotos

WAhRE MANIPULATION

In der Ausstellung WAhRE MANIPULATION [01.09. – 17.09.2021] beschäftigen sich die Künstlerinnen Margot Berghaus, Tilla Lingenberg, Barbara Pier, Ele Runge, Claudia Rüdiger, Margit Tabel-Gerster und Mara Scholz mit der Frage nach den Möglichkeiten und Auswirkungen der Manipulation. Die Ausstellung begann mit einer manipulativen Eröffnungsrede von Tilla Lingenberg. Zur Bilderserie von Mara Scholz gehört eine Soundarbeit. Anstelle eines Künstlergesprächs gab es diesmal einen Vortrag des Dipl.-Psychologen Hagen Winter mit dem Titel ‚Von Escher zum Heiratsschwindler‘.

Soundarbeit von Mara Scholz https://soundcloud.com/user-599543114/mara-scholz-manipulation

INC corporating art fair

Vom 26. – 29. August 2021 fand in Hamburger Oberhafenquartier die 1 INC corporation art fair statt. auch die GEDOK Hamburg war vertreten und stellte die Künstlerinnen-Gemeinschaft vor. Es gab trotz der Einschränkungen durch Corona eine schöne und gut besuchte Vernissage und auch in den darauffolgenden Tagen brauchte man sich über einen Mangel an Publikum und Interessenten nicht zu beklagen. Die ausführliche Vorbereitung hat sich gelohnt.

slideshow zur Messe [© Julia Hühne-Simon]

Summer Nights in der Koppel 66

6 Konzerte im Rahmen des Kultursommers 2021

Die GEDOK-Musikerinnen präsentierten 6 Konzerte in 2 Wochen, unter dem Titel Summer Nights in der Koppel 66, im historischen Haus für Kunst und Handwerk. Die Reihe – jedes Programm zweimal täglich (17.00 Uhr und 19.00 Uhr) präsentiert – konzentrierte sich auf Frauen in der Musik, mit neuen und älteren Kompositionen von Komponisten wie Rebecca Clarke, Ewelina Nowicka, Lina Tonia, Germaine Tailleferre, Alyssa Aska, Alma Mahler und Libby Larsen. Dazu boten sie ein abwechslungsreiches Programm aus farbenfrohen „Sommernacht“-Themen mit klassischer Musik, improvisierter Musik, Spielzeuginstrumenten, Elektronik und Lesungen. (Aquarell © Gabriele Wendland, Fotos © Sabine Rheinhold, Ele Runge)

querwaldein

Die beiden Künstlerinnen haben den Wald als gemeinsames Thema aufgegriffen. In ihren Arbeiten setzen sie sich mit diesem Ort in seinen unterschiedlichen Verdichtungen auseinander. Ein komplexes Raumgefüge, in dem das Einzelne in der Masse untertaucht und das Besondere sich als Solitär behaupten kann. Emporwachsen und Absterben im unmittelbaren Nebeneinander. In Zeichnungen, Skulpturen und Fotografischen Arbeiten spielen beide Künstlerinnen zwischen Abstraktion und assoziativ figürlich Erkennbarem. (Fotos © Felix Kurth-Schell)

Ausstellung von Claudia Hoffmann und Gabriele Kurth-Schell vom 07. bis 25. August 2021

Claudia Hoffmann kombiniert in ihren Arbeiten auf Papier das Zeichnen mit druckgrafischen Techniken. Ihre Skulpturen aus Beton und Metall vermitteln in ihrer organischen Formensprache eine spielerische Leichtigkeit.

Gabriele Kurt-Schell inszeniert mit Fotografischem Material Baumrinden und Blattwerk.
Durch schneiden und reißen des Fotopapiers, durch Formung und vielfacher Wiederholung dieser Vorgänge baut sie großflächige Reliefs.

Und stopp! – Corona Projekt von Annette Reher

Die Präsentation vom 10. – 13. Juli 2021 im Kunstforum der GEDOK zeigte Unikate aus Annette Rehers Projekt „und stopp!“. Zitat: ‚Ich habe voriges Jahr im 1. lockdown damit begonnen, auf meinen täglichen Wegen zwischen Wohnung (Hamburg St. Georg) und Atelier (Hamburg Winterhude) diese sehr persönliche Dokumentation „meiner Welt“ zu entwickeln, Details + Szenerien fotografiert, so dass eine Art visuelles Tagebuch entstanden ist.‘ (Fotos © Annette Reher)

Das Projekt wurde gefördert von der Dorit + Alexander Otto Stiftung „Kultur hält zusammen“ in Zusammenarbeit mit der Hamburgischen Kulturstiftung.

Unter allen Umständen

Ausstellung von Jacqueline Christiansen vom 16. bis 26. Juni 2021

Nach den Unwägbarkeiten im Vorfeld der Ausstellung, konnte tatsächlich wieder eine Vernissage stattfinden, wenn auch mit Einschränkungen. So wurde die Rede von Prof. Karl-Heinz Lohmann per Video auf eine Leinwand übertragen und auch die Musikerin Jennifer Hymer ließ ihre spielenden Hände am Klavier filmen und als Video via Bildschirm auf dem Flügel in Dauerschleife abspielen.

In dieser ersten Ausstellung in der GEDOK Hamburg, nach Monaten der geschlossenen Türen, geht um die Begegnungen mit Unwägbarem in unsicheren Zeiten. An diesem Punkt der Fragilität setzt die Objektkünstlerin Jacqueline Christiansen mit dem Konzept ihrer Exponate an. Die Objekte stehen alle für eine innere Widersprüchlichkeit. Es findet ein kontroverser Dialog statt, der für Spannung sorgt, Fragen aufwirft und Raum für Interpretationen bietet. (Fotos © Jacqueline Christiansen)

Insekten – Schrecklich schön

Die Ausstellung Insekten – schrecklich schön musste leider auf 2022 verschoben werden. Schrecklich schade! Derzeit (bis zum 12.06.) in den Fenstern der Galerie zu sehen: ein überdimensionales Fluginsekt, QR-Codes zu Insekten-Sound und Lesung als Hör-Vorgeschmack sowie viele kleine Ameisen… 12 Künstlerinnen der GEDOK freuen sich darauf, diese spannende Ausstellung in 2022 endlich in Gänze präsentieren zu können! (Fotos © Julia Hühne-Simon)

Lesung zur Ausstellung von Kornelia Kirwald

Textile Facetten

Klassische Handwerkstechniken treffen auf modernes Design: Neun Textilkünstlerinnen der GEDOK Hamburg präsentieren ihre aktuellen Arbeiten in der Sonderausstellung im Modemuseum Schloss Meyenburg, vom 16. Mai bis 5. August 2021. Die Künstlerinnen: Heidrun Allers, Anne Andersson, Ula Dahm, Julia Hühne-Simon, Ulrike Isensee, Petra Klischat, Marina Krog, Elke Meyer-Stonies, Annette Reher, Martina Detjen (Soundbeitrag)

slideshow textile facetten [© Julia Hühne-Simon]
textile-facetten sound [© Martina Detjen]

Jenseits von Eden und zurück

Die Ausstellung konnte wegen der Coronabestimmungen nicht gezeigt werden. In der Galerie gab es stattdessen eine Installation. Am Fenster war das für die Ausstellung produzierte Booklet zu sehen und ein Barcode, über den man sich die Soundinstallation der Künstlerinnen anhören konnte:

Sound Eden [© Martina Detjen]

Die Neuen

Erste Ausstellung nach dem Lockdown – die neuen GEDOK Künstlerinnen 08.-27. März 2021

Mara Scholz: This is the story of Judy Wrong/Preview
Kerstin Petersen: »bei mir« (2021) organ & drones

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner