KunstforumPanorama_Slider_Desc
ElkeMeyerStonies_Slider
BarbaraPier_Slider
GabrieleKurthSchell_Slider_neu
EleRunge_Slider_neu
BarbaraGuthmann_Slider
Marina Krog Plissee, Aquarius
PamelaCoates_Slider
AnnaWuerth_Slider_neu
M.Hahn EFFIE BRIEST 30 x 15 x3cm 2018
A.Reher_Tableaux "und stopp!"_LW 15 x 15 cm, handcolorierte Foto
MonaWolfs_Slider
Martina Detjen_apocalypse1_ 90x70cm_Direktdruck auf AluDibond_20
K. Ortleb_Slider
SibylleHauswald_Slider
KarinLieschke_Slider
JacquelineChristiansen_Slider
ChristinaQuilitsch_Slider
H.SchulzMons_Slider
AstridKrueger_Slider
AnjaWitt_Slider
Monika Lutz_Slider
JulianeSommer_Slider
JohannaWunderlich_Slider
ViktoriaMeienburg_Slider
Julia Hühn-eSimon_Netzwerk_Stolagefilzt_2020
Heike Suzanne Hartmann-Heesch_Slider
CarmenHillers_Slider
FrancescaCogoniHempling__Slider
KatrinMüller_Slider
AndreaRausch_Slider
ArianeForkel_Slider
UteMetaKühn_Slider
AstridVehstedt_Slider
GabrieleWendland_Slider_neu
UlaDahm_Slider_neu
KarinWeissenbacher_Slider
Helga Albrecht ·Stiller Ozean · 20217 · 3 Fotografien
GiselaMeyerHahn_Slider
TillaLingenberg_Slider
HalinaBober_Sliderfoto
HannaMalzahn_Sliderfoto
AnnaAnderson_Sliderfoto
KerstinPetersen_Sliderfoto
BarbaraLorenzHoefer_Slider
MarciaLemkeKern_Slider
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Steinzeug Kräuterhalter
farmersm.doc
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
GundulaThors_Slider
AlexandraHinzWladyka_Slider
x-default
MargittaSchenk_Slider
KorneliaKirwald_Slider
JuttadeVries_Slider
LillimorMahlstaedt_Slider
Claudia_Ruediger_Slider
GabrieleWalter_Slider
PetraKlischat_Slider
CarolinBeyer_Slider
UrsuUnbehaun_Slider
SusanneBehrens_Slider
Marjon_Reinsberger_Slider
Simone Fezer_Detail Ausstellungsansicht tipping point_Glasmuseum
claudia_hoffmann_Slider
Holstein-Sturm_Slider
2020-05-27_16-17-22_649x
MaraScholz_Slider
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
SibylleHoffmann_Slider_neu
GiselaMilse_Slider_neu
UrsulaVerburg_Slider_neu2
Bettina-Niemeyer_Slider
Essaouira_2015_Annette_Falck
Daria Karmina Iossifova_Sliderfoto
Ute Wilke-Du-und-Ich-175x145cm-Acryl-und-Pigmente-auf-ungrundier
MariaJankovaNoller_Sliderfoto
Marouf_Sliderfoto
1 Almut E. Broër earth hour I watercolor 35x50cm 2018
Eva Wehdemeyer_Sliderfoto
Andrea Meyer_Sliderfoto
HeidemariaThiele_Sliderfoto
UlrikeSchuechler_Sliderfoto
Anne Schroeder, Meise, Monotypie, 2019
Katja de Vries_Sliderfoto
KarinNennemann_Sliderfoto_Foto_KerstinSchomburg
Ulrike Isensee_sliderfoto
Anne Andersson_sliderfoto
Gudrun Arp_sliderfoto
SONY DSC
Ingrid Ullrich_sliderfoto
Alexandra Albrand_sliderfoto
Ana Miceva_Sliderfoto
Ewelina_Nowicka_Slider
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
ElkePieprzyk_Slider_neu
BibiGündisch_Slider_neu2
Christine Grandt Treibholzkunst-SiSaSägezahn-Assemblage-2020
Claudia Craemer_Sliderfoto
KathrinBickMüller4_Slider
previous arrow
next arrow
PlayPause

Caruso! – Kornelia Kirwald [2.10.2021 bis 30.1.2022]

Caruso! Die Tenorlegende des Jahrhunderts

Enrico Caruso war der berühmteste Tenor aller Zeiten, der erste Superstar des 20. Jahrhunderts. Lange vor Elvis Presley, Michael, Jackson, den Beatles oder den drei Tenören eroberte ein armer Junge aus den Arbeitervierteln von Neapel die Herzen eines Millionenpublikums. Er errang seine Popularität ohne die modernen Hilfsmittel wie CD, Video, Funk, Fernsehen und Internet. Sein einziges Vehikel war das Grammophon, das seinen Ruhm mit rauschendem und knisterndem Ton in die Welt trug: Mit dem warmen und emotionalen Klang seiner Stimme verzauberte er weltweit die Menschen in ihren Wohnzimmern. Vor ihm hat kein Sänger so gesungen wie er, und bis heute wollen die meisten Tenöre seines Fachs so singen oder so klingen wie er.

Am 2. August 1921 starb Caruso mit nur 48 Jahren. Zum hundertjährigen Gedenken läßt der Hamburger Engelsaal den legendären Sänger in einer fulminanten Opern Revue wieder auferstehen – und zwar aus dem Blickwinkel einer Person, die es besser weiß als jede andere: Ada Giachetti – Bühnenpartnerin, Geliebte, Partnerin und Mutter der gemeinsamen Söhne -erzählt in einem bewegenden Bericht aus ihrem Leben mit Caruso. Vor ihrem inneren Auge erlebt sie neu ihre gemeinsame große Zeit, den kometenhaften Aufstieg des legendären Sängers, aber auch die Tragödie seines Privatlebens und seinen Fall.

Ada (gespielt von Kornelia Kirwald) lebt verarmt und zurückgezogen in Südamerika, doch in ihren Erinnerungen ist ihr Caruso allgegenwärtig. Und hört sie nur seine Stimme aus dem Grammophon, so ist es, als stünde er bei ihr im Raum… Gelegenheit für Ada, einiges richtig zu stellen, was die Zeit und vielerlei Mythen verfälscht haben.

Auf der Grundlage einer liebevollen und detailgetreuen Recherche hat der Tenor und Musikwissenschaftler Hendrik Lücke für den Hamburger Engelsaal ein bewegendes Bühnenstück über das Leben von Enrico Caruso geschaffen. Darüber hinaus hat sich Hendrik Lücke intensiv mit dem Gesangsstil und der Stimme des Ausnahmesängers beschäftigt. Die Arien und Lieder, die Caruso sang, für die man ihn bis heute liebt und die wie Meilensteine seine stimmliche Entwicklung dokumentieren, werden interpretiert von Hendrik Lücke – darunter „La donna è mobile“, „Che gelida manina“, „Una furtiva lagrima“, „Vesti la giubba“, „Rachel, quand du Seigneur“ sowie berühmte neapolitanische Canzonen. Die Klavierbegleitung übernimmt Herbert Kauschka, der musikalische Leiter des Engelsaals. Und auch Enrico Caruso selbst kommt zu Wort und Gehör – in anrührenden zeitgenössischen Tondokumenten aus einem originalen Grammophon-Gerät!

Mit:                               Hendrik Lücke als Enrico Caruso und        
                                     Kornelia Kirwald als Ada Giachetti
Musikalische Leitung:   Herbert Kauschka
Buch und Regie:            Hendrik Lücke

Premiere:                      Samstag 2. Oktober 2021 um 19.30 Uhr

Weitere Vorstellungen: Sonntag 3. Oktober, 14. November 2021 und                   30. Januar 202,2 jeweils um 15 Uhr

Hamburger Engelsaal    Valentinskamp 40, 20355 Hamburg
Karten f. 2 od.4 Pers.   
040/319747 699 oder https://www.engelsaal.de

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner